2011

Am 16. Juli 2011 gründeten acht Modellbahner unseren Verein – Eisenbahnfreunde Schwarzenbek e.V.

Als erste Aufgabe bauten sie innerhalb eines halben Jahres den 120m² großen Raum in der Schwarzenbeker Seestern-Pauli-Str. 18 für die Bedürfnisse des Vereins um.

Bis zum Jahresende waren vier weitere Modellbahner hinzugestoßen.

2012

Die ersten Module im Maßstab 1:160 entstanden. Unter anderem ein großes Modul, das die Abzweigung in einen Nebenraum ermöglichte. Dort entstand eine Abstellgruppe.

Erste Teilnahme an der WVS Messe Schwarzenbek am 13./14. Oktober

Erste Module für Sponsoren wurden gebaut. (WVS Einkaufsstraße, Born / Knaack)

Im Dezember zogen wir in unsere neuen Vereinsräume am Verbrüderungsring 38. Dort hatten wir bereits 200m² zur Verfügung. Die Zahl der Vereinsmitglieder konnte mehr als verdoppelt werden. Wir waren jetzt 28.

2013

Das Jahr begann mit dem Umzug in neue Vereinsräume im Verbrüderungsring 39 als Untermieter des DRK.

Nach dem Umbau der Räumlichkeiten für unsere Zwecke hatten wir am 4. Mai unseren ersten Fahrtag..

Vom 25. bis 26. Mai präsentierten wir uns auf der Messe „Bergedorf“.

Das erste Sommerfest feierten wir im August

Vom 12. bis 13. Oktober rollten unsere kleinen Züge auf der Gewerbeschau in Büchen.

Wir planten die Erweiterung des Fahrraums auf 200m². In diese Aufbruchsstimmung traf uns die

Kündigung der Vereinsräume zum 31. Januar 2014 besonders hart.

Im Vergleich zum Vorjahr konnten wir die Anzahl der Vereinsmitglieder nochmals verdoppeln und zählten Ende 2013 57 Mitglieder.

2014

Das Nomadenleben ging weiter. Im Januar bezogen wir die heutigen Vereinsräume in der Röntgenstraße 24. Wir konnten jetzt ca. 330m² nutzen.

Die Einnahmen unseres Fahrtages kamen der DKMS zu gute.

Für das Sommerfest stand uns jetzt ein großes Außengelände für Großfahrzeuge und diverse Stände zur Verfügung..

Im Oktober konnten wir zwei Anlagen auf der WVS-Messe in Schwarzenbek ausstellen.

Am Samstag vor dem 3. Advent bestaunten viele Gäste unsere Anlagen zum öffentlichen Fahrtag.

Unsere vielfältigen Aktivitäten sorgten für einen Anstieg der Mitgliederzahl auf 80.

2015

Am 7. März konnten wir zahlreiche Besucher zu unserem Frühjahrsfahrtag begrüßen.

Mit der Erweiterung der Fläche um 140m² hatten die Modellbahner der H0-AC Gruppe bessere Entfaltungsmöglichkeiten.

Zum Sommerfest am 18. Juli waren die Feldbahner des Lokschuppens Aumühle mit ihren Fahrzeugen zu Gast. Die gesamte Veranstaltung mit Flohmarkt und diversen Ständen war ein schöner Erfolg.

Im August fanden sich Modellbahner zu einer dritten Gruppe innerhalb des Vereins zusammen. Die DC-Gruppe baut eine H0-Anlage im 2-Leitersystem.

Am 14. und 15. November waren wir Gäste auf der Modellbahnausstellung in Bad Oldesloe.

Zu unserem Adventsfahrtag am 12. Dezember konnten wir wieder viele Interessierte begrüßen.

Die Zahl unserer Mitglieder stieg kontinuierlich und erreichte 108.

2016

Auf der Bergedorfer Modellbauausstellung, am 22. Mai, präsentierten wir zwei Anlagen.

Anlässlich des Sommerfestes am 16. Juli feierten wir mit unseren Gästen das  5-Jährige Vereinsjubiläum.

Im September trat der MEC Börnsen, Wentorf und Umgebung e.V. unserem Verein bei. Nach und nach wurden ihre Module und Segmente in unsere 2-Leiter-Anlage integriert.

Auf der WVS-Messe in Schwarzenbek 22. und 23. Oktober zeigten wir drei Anlagen.

Zum nur schon traditionellen  Adventsfahrtag öffneten wir unsere Türen am 17. Dezember.

Ende des Jahres engagierten sich 120 Mitglieder in unserem Verein.

2017

Am 25. und 26. März präsentierte sich der Verein auf den 17. Bergedorfer Bautagen.

Unser Sommerfest feierten wir mit vielen Gästen am 15. Juli.

Zum 15. Schaufenster Geesthacht, am 26. und 27. August, zeigte der Verein sich in unserer Nachbarstadt.

In der Vorweihnachtszeit waren unsere Fahrtage am 9. und 10. Dezember ein Anziehungspunkt für Jung und Alt.

Wir konnten viele Interessierte gewinnen und hatten 188 Mitglieder.

2018

Ersten Höhepunkt des Jahres war der Frühjahrsfahrtag am 7. April.

Am 25. August lud der Verein zum großen Sommerfest ein. Erstmals mit am Start unsere Feldbahner mit kräftiger Unterstützung des Vereins Eisenbahnmuseum Lokschuppen Aumühle.. Ein Shuttelbus des Hamburger Omnibus Vereins war eine weitere Attraktion.

Auf der WVS-Messe in Schwarzenbek 13. und 14. Oktober bauten wir die mobile Feldbahnstrecke auf und fuhren mit Unterstützung der Aumühler Eisenbahner Pendelverkehr für die Messegäste. Die N-Bahner präsentierte die Modelleisenbahner.

Mit dem Weihnachtsfahrtag am 8. Dezember klang das Jahr aus.

2019

Am 30. März wurde die neue Halle übergeben. Sie ist nach dem Ausbau das neue Domizil der Märklin-Gruppe.

Ersten Höhepunkt des Jahres war der Frühjahrsfahrtag am 13. April.

Am 11. Mai bezogen die Märkliner ihre neue, 225m² große, Halle. Im Anschluss wurden die beiden anderen Hallen renoviert und die Fußböden versiegelt. Nach den großen Umzügen galt es, die Anlagen aufzubauen und sich neu einzurichten.

Zum Sommerfest am 17. August konnten wir über 2 000 Besucher begrüßen. Jede, der drei Modellbahn-Anlagen hat jetzt ihr Domizil gefunden. Den Gruppen stehen jeweils über 200m² zum Aufbau ihrer Anlagen zur Verfügung. Unsere Feldbahner sind auf dem Rundkurs auf dem Vereinsgelände unterwegs. Wie in den Vorjahren gab es einen Shuttelbus des Hamburger Omnibus Vereins.

Vom 6. bis 8. September waren wir mit der Feldbahn zu Gast auf dem Herbstmarkt auf Gut Basthorst. Die Aumühler Eisenbahner unterstützten uns mit einer Lok für den Pendelverkehr auf dem Gutshof..

Am 7. Dezember zum Weihnachtsfahrtag rollen wieder die kleinen Züge für ein breites Publikum.

Die Zahl unserer Mitglieder hat sich 200 eingependelt.

2020

Mit der Anmietung zusätzlicher Flächen auf dem Nachbargrundstück erhalten die Feldbahner die Chance ihre ständig befahrbare Strecke zu erweitern.

Die Corona-Pandemie verlangt die Einstellung der gemeinsamen Vereinsaktivitäten. Der Frühjahrsfahrtag sowie das Sommerfest entfällt.